Nikolaus

27. April 2017

Nikolaus/ Samichlaus

Nikolaus/ Samichlaus, Du guter Mann, seit langer Zeit denk‘ ich daran, dass Dein Besuch steht vor der Tür und endlich, endlich bist Du hier. Ein bisschen bange ist mir schon, doch das kommt sicher nur davon, dass alle immer von Dir sagen, Du würdest kleine Kinder plagen. Doch eigentlich bin ich ja schlau und weiss im Grunde ganz genau, die Rute ist nur eine Zier, so etwas wie ein Souvenir. Auch schleppst Du keine Kinder fort, an einen dunklen, kalten Ort, kein Kind wird in den Sack gesteckt und trotzdem haben alle Respekt. Denn Du weisst alles was wir machen, ob wir streiten oder lachen, ob wir gehorchen oder trotzen, freundlich sind oder nur motzen. Trotz allem magst Du Kinder gern und sie zu plagen liegt Dir fern, drum sei willkommen, Nikolaus/ Samichlaus, zu jeder Zeit in unsrem Haus.
27. April 2017

Nikolaus/ Samichlaus

Guter, lieber Nikolaus/ Samichlaus, komm herein in unser Haus, Du bist müde – ruh‘ Dich aus. Es ist kalt, Dein Weg war weit, wir haben gewartet lange Zeit, sind schon längst für Deinen Besuch bereit. Mein Herz klopft einen schnellen Takt, was hab‘ ich gut, was schlecht gemacht? Was hast Du in den Sack gepackt?  Doch schliesslich fürchte ich mich nicht, Du hast ein freundliches Gesicht und trägst bei Dir ein Himmelslicht.
27. April 2017

Nikolaus/ Samichlaus

St. Nikolaus/ Der Samichlaus, bestimmt ist’s wahr, besucht die Kinder jedes Jahr, spricht über Sünden und gute Taten und ausserdem, hast recht geraten, verteilt er viele gute Sachen, hat Freude, wenn die Kinder lachen.
27. April 2017

Nikolaus/ Samichlaus

Nikolaus/ Samichlaus, komm nur herein, sollst bei uns willkommen sein. Du bist ein ganz besondrer Gast, weil Du mir viel zu sagen hast. Gerne will ich artig hören und Dich beim Reden gar nicht stören.